• 1

Blog

Hier finden Sie Blogeinträge der Kooperationspartner

Vom Wohlbehagen bei einer eiskalten Dusche

Saunierst du manchmal? Wie geht es dir, wenn der Teil der eiskalten Dusche kommt? „Brrr – schnell Augen zu und durch!“ - so geht es mir jedenfalls. Ich gehe automatisch in den Widerstand und mein Unterbewusstes erwartet etwas Gefährliches.

Eines Tages bin ich beim kalten Saunaduschen in experimentierfreudiger Stimmung. Ich frage mich, wie es mir geht, wenn ich den bisherigen Gedanken ändere? Daraufhin denke und sage ich bei der nächsten eiskalten Dusche: „Das ist wundervoll, wundervoll, wie schön, wie wundervoll.“

Weiterlesen
71 Hits
0 Kommentare

Stolperstein Perfektionismus - Erfolg im Unendlichen?

Ein junger Mann (35) wird mit seinem Studium nicht fertig. Seine Umgebung ist am Rande der Verzweiflung. Er braucht wochenlang, um eine Bewerbung für ein Praktikum fertig zu stellen. Der Papierkorb füllt sich mit verworfenen Entwürfen. Sein Selbstwertgefühl ist auf dem Tiefpunkt. Nichts ist ihm gut genug – es könnte immer noch besser sein. Also wird er nie fertig. Jede Bemühung wird zu erschöpfender Anstrengung, weil er unbewusst fühlt, dass es ihm nie gelingen wird, den übergroßen Berg der Perfektion zu bezwingen. Doch so lange er glaubt, nicht gut genug zu sein und seinen Wert beweisen zu müssen, solange er diese Idee nicht loslässt, wird er wie Sisyphos schuften müssen.

Weiterlesen
68 Hits
0 Kommentare

Willst du Spaß - suche die Extra-Meile - Abenteuer und Zufriedenheit wartet jenseits der Komfortzone

Die Tomaten-Weisheit

Dieses Jahr sind meine Tomaten besonders gut gewachsen. Die letzten werden gerade rot und dabei entdecke ich die Tomate auf dem Foto oben. Sie hat scheinbar einen Kopf. Das inspiriert mich. Es ist als hätte sie beim Wachsen kurz vor dem Abschluss gedacht: „Och, da geht noch was.“ Sie hat noch einen drauf gesetzt.

Weiterlesen
67 Hits
0 Kommentare

Das „Ja - aber“-Syndrom

Hat Sie das „Ja-aber“-Syndrom schon einmal zur Weißglut getrieben? Aus gutem Grund, denn es schafft eine Blockade, an der man sich die Zähne ausbeißen könnte.
„Ja-aber“ radiert einfach weg, was ein Gesprächspartner gerade gesagt hat. Das führt beim Gegenüber zu einem Gefühl der Zurückweisung und es verhindert neue Lösungen.

Wenn Ihnen das „Ja-aber“ auf der Zunge liegt:

  • Ersetzen Sie „Ja-aber“ durch „und“. Damit signalisieren Sie, dass Sie respektvoll stehen lassen, was Ihr Gegenüber sagt. Sie stellen einfach eine weitere Information, einen weiteren Blickwinkel daneben.
Weiterlesen
85 Hits
0 Kommentare

Dankbarkeit - ein Heilmittel

„Dankbarkeit ist eine Krankheit, an der Hunde leiden.“ Was löst dieses abfällige Zitat von Josef Stalin in Ihnen aus? Was macht es mit Ihren Werten?
Tatsächlich ist unser Umgang mit Dankbarkeit zwiespältig. Manche vermeiden Dankbarkeit, weil sie glauben, dass dies uneingeschränkte Zustimmung zu etwas bedeutet. Denn was kann nicht immer noch besser sein? In einer Talkshow höre ich wie eine Frau sich echauffiert: „Warum sollte ich meiner Krankenkasse dafür dankbar sein, dass sie mir die Heilungskosten bezahlt? Schließlich zahle ich dort etwas ein und die machen nur ihren Job.“ Über diese Aussage denke ich lange nach. Irgendetwas daran stört mich.

Weiterlesen
87 Hits
0 Kommentare

Kontakt

Telefon:
+49 (0) 6081 584366

E-Mail:
contact@emotionstag.com

zum Kontaktformular

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden und abonnieren Sie meinen Newsletter.